Die Kirchenmäuse

Kirche für Kinder und Kirche mit Kindern!

„Pssssssst!! Wer hört den Ton der Klangschale am längsten?“ Es ist mucksmäuschenstill in der Kirchenmäusehöhle der Stadtkirche, samstags um 16.30 Uhr. Alle Kinder und Mitarbeiter, die Kirchenmäuse, lauschen konzentriert dem  immer leiser werdenden Ton. Wenn es ganz ruhig ist, geht es los. Wir zünden drei Kerzen an, eine für Gott, eine für Jesus, eine für den Heiligen Geist, weil wir glauben, dass sie bei uns sind, wenn wir Gottesdienst feiern. Nach ein paar fröhlichen Liedern und einem Gebet hören wir eine spannende Geschichte aus der Bibel. Und dann wird es Zeit, sich auszutoben! Mal kreativ beim Malen, Schneiden, Kleben, mal voller Bewegung bei Spielen draußen vor der Kirche.

Bei Keksen und Saft sitzen wir dann gemütlich zusammen, lernen uns kennen, lachen und erzählen. Es ist schon 17.45 Uhr, als wir noch einmal gemeinsam singen und dann das Vater unser beten. Der Segen wird gesprochen, wir halten uns alle an den Händen und geben ihn mit Händedruck weiter. Mit diesem Segen verabschieden wir uns voneinander, runter geht’s über die Wendeltreppe zu den schon wartenden Eltern. In zwei Wochen sehen wir uns wieder!

Bist Du dabei? Kinder zwischen 5 und 12 Jahren sind herzlich eingeladen. 

 

Die Oberkirchenmäuse sind: Elisa Barth, Friedrich Hagner, Heidrun Kugler, Marlene Theurer und Pfarrer Dieter Raschko

Die nächsten Treffen der Kirchenmäuse

Die Kirchenmäuse treffen sich um 16.30 Uhr in der Stadtkirche / Kirchenmäusehöhle.

Samstag um 16.30 Uhr:

Nach den Weihnachtsferien erstmals am 14. Januar 2017

"Kirchenmäuse"