KonfiFreizeit auf der winterlichen Alb

Ein kaltes aber spannendes Wochenende erlebteb die Konfirmanden bei ihrer KonfiFreizeit zum Thema Abendmahl. Weitere Bilder und Text sind hier zu finden!

 

Konfi3-Abschluss mit Familiengottesdienst

Abschluss an Palmsonntag

Am Palmsonntag endete wieder einmal für einen Konfi3-Jahrgang die Konfi3-Zeit mit einem bewegenden Abschlussgottesdienst in der Stadtkirche.

Den Konfi3-Kindern (Kinder der dritten Schulklasse) wurden die Teinahmeurkunden überreicht.

 

Das Abendmahl im Mittelpunkt

Im Mittelpunkt des Gottesdienstes stand die Feier des Heiligen Abendmahls. Dabei wurde die Geschichte der Emmaus-Jünger zur Verstehenshilfe.

So wie den beiden Freunden Jesus nach dessen Tod bei einem Abendmahl mit einem unbekannten Dritten ein Licht aufging und sie merkten, dass der auferstandene Jesus unerkannt an ihrer Seite ist, so wurde die Feier des Abendmahles für die Kinder zur Vergewisserung, dass Jesus da ist - und mit ihm „voll das Leben“.

Anschaulich wurde in der Stadtkirche ein typischer Kinderweg begangen - von der Wiege, über das erste Paar Kinderschuhe, den Verlust des Haustieres, der ersten Blockflöte bis hin zum Zeugnis der dritten Klasse begangen.

Diesen Weg muss niemand alleine gehen, so die Kernbotschaft des Gottesdienstes:

„Das Abendmahl lässt schmecken und spüren, dass Jesus als Lebensbegleiter da ist.“ Natürlich wurde dann auch das Abendmahl gefeiert.

 

Der erste Schritt zur Konfirmation ist getan

Mit diesem Gottesdienst ist für die Konfi3-Kinder der erste Schritt zur Konfirmation getan. An acht Nachmittagen trafen sich die Kinder mit ihren typischen gelben T-Shirts in den Wohnungen der Tischmütter und im mesnerhäusle.

Der nächste Schritt zur Konfirmation wird dann in der achten Klasse begangen.

 

Neuer Jahrgang

Der neue Konfi3-Jahrgang wird kurz vor den SDommerferien eingeladen.