Seniorenmittagstisch Heumaden
__________________________________________________________________________

Einen guten Appetit“ – das braucht man den Besuchern unseres Seniorenmittagstischs nicht extra zu wünschen. Er stellt sich bei dem hervorragenden Essen von ganz alleine ein.  In allen drei Teilen der Gesamtkirchengemeinde (Kernstadt, Wimberg, Heumaden) findet einmal im Monat ein Seniorenmittagstisch statt.
 
Der Heumadener Termin ist in der Regel am letzten oder vorletzten Donnerstag im Monat, um 12.00 Uhr im Gemeindehaus Wielandstraße 12.  Derzeit treffen sich bei uns in Heumaden 50 bis 60 Seniorinnen und Senioren zum gemeinsamen Essen. Sie sind herzlich mit dazu eingeladen! Wir bitten um Anmeldung. Wer regelmäßig kommt und nicht kann, sollte sich bitte abmelden.

Für Anmeldung und Fragen:
Diakonin Brigitte Dürr, Tel. (07051) 930523

Hier geht´s zum Speiseplan 2017

Seniorenmittagstisch feiert sein 22-jähriges Bestehen:
__________________________________________________________________________

Am Donnerstag, dem 17. März 2016 feierten die Kochtopfgucker in Heumaden das 22-jährige Bestehen. Zur Feier des Tages gab es eine Tausendflockensuppe, Sauerbraten mit Kartoffelknödel und frischen Obstsalat. Am 17. März 1994 fand der erste Mittagstisch in Heumaden statt. Unter der Leitung des damaligen Diakons Hans-Peter Hilligard wurde dieses Angebot gegründet.

In diesen zweiundzwanzig Jahren haben viele Köchinnen mitgearbeitet. Die erste Köchin, Petra Talmon-L‘Armee aus Althengstett übergab nach etlichen Jahren die Küchenleitung an Gerda Frech. Von ihr übernahm dann vor wenigen Jahren ein Team gemeinsam die Aufgabe. Es zeigt vom guten Miteinander, dass dieses Team  auch ohne dezidierte Leiterin funktioniert. Die Fäden laufen derzeit bei bei Helga Kolbe zusammen. Inzwischen gehören zehn Frauen und zwei jugendliche Assistenten zu den Kochtopfguckern.

Diakonin Brigitte Dürr stellte die Gruppe vor, drei Köchinnen befanden sich gerade im Urlaub und einer der Assistenten war wegen der Schule noch verhindert. Pfarrer Albrecht Fetzer bedankte sich im Namen der Gemeinde für das Engagement beijeder Mitarbeiterin mit einer Rose. Dank guten wirtschaftens konnte in den letzten Jahren ein Überschuss erzielt werden. Die Kochtopfguckerinnen überreichten Pfarrer Fetzer einen Gutschein von 1500 € für anstehende Aufgaben in der Gemeinde. Die Gäste dieses Tages bedankten sich mit einem kräftigen Applaus für das gute Essen und das weitere Bestehen des Mittagstisches.