Kirchenpflegerin Karin Pochert in den Ruhestand verabschiedet

Anklopfen musste man bei Karin Pochert nie. Ihre Tür im zweiten Stock im Calwer Haus der Kirche stand eigentlich immer offen. Und die Leute, die was von ihr wollten, machten davon regen Gebrauch. Nun ist sie nach fast 30jähriger Arbeit für die Gesamtkirchengemeonde Calw in den Ruhestand getreten.

mehr

Corona extra: Trotz allem - wir halten Kontakt!

Die Maßnahmen zum Schutz vor dem neuartigen Corona-Virus schränken unser kirchliches Leben sehr stark ein.

Trotz alledem! Auch wenn wir nicht zu Gottesdiensten oder in Gruppen und Kreisen zusammenkommen, bleiben wir doch miteinander verbunden als Familie Gottes.

 

mehr

Christen in Calw bilden Netzwerk der Hilfe - Nachbarschaftshilfe der Kirchen

Manche Bürgerinnen und Bürger dürfen oder können ihre Wohnung nicht mehr verlassen – auch nicht, um notwendige Einkäufe zu tätigen. In den letzten Tagen haben sich deshalb viele Bürgerinnen und Bürger zusammengeschlossen, um diesen Menschen zu helfen.

mehr

Herzliche Einladung zu folgenden Veranstaltungen!

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 31.05.20 | „Gott tröstet immer (noch)“

    In seiner Andacht zu Pfingsten teilt Pfarrer Thorsten Eißler seine Gedanken zu Umbrüchen, zu den Jüngern Jesu beim ersten Pfingstfest und zu Corona. Geblieben ist, so macht er deutlich, der göttlichem Beistand, der Trost in schwierigen, traurigen und verunsichernden Zeiten gibt.

    mehr

  • 29.05.20 | Pfingstgottesdienst auf vier Rädern

    Ungewöhnliche Zeiten erfordern kreative Maßnahmen: Weil Corona das Feiern von Gottesdiensten nach wie vor sehr erschwert, hat sich die Evangelische Stiftskirchengemeinde Bachknang zu Pfingsten etwas Außergewöhnliches einfallen lassen.

    mehr

  • 29.05.20 | Pfingsten ist dringend notwendig

    „An diesem Pfingstfest treffen wir auf eine Situation der gesellschaftlichen Verunsicherung, der Suche nach Orientierung und Wahrheit“, schreibt Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July in seiner Pfingstbotschaft. Und: „Pfingsten ist dringend notwendig.“

    mehr