Termine - Der aktuelle Wochenplan

Die Stadtkirchengemeinde in Corona-Zeiten

Unser Motto:
Wir bleiben in Kontakt untereinander und in Kontakt mit Gott.

Das helfende Gespräch und der Ort des Zuhörens.
Unsicherheit: Was bringt die Zukunft? Sorge um die Angehörigen? Hilflosigkeit: Was soll ich tun? Manchmal tut es gut, sich auszusprechen und ein verschwiegenes Gegenüber zu haben. Manchmal wünsche ich mir jemanden, der ein Gebet spricht oder mich segnet. Pfarrer Dieter Raschko ist telefonisch erreichbar (12195) und nimmt sich Zeit. Außerdem wird an jedem Werktag von 16 Uhr bis 18 Uhr die Stadtkirche zu einem Ort „Ort des Zuhörens“.

Das Band der Fürsorge und Nächstenliebe.
„Wie geht es Dir? Kann ich Dir helfen? Wie geht es mir? Kannst Du mir helfen?“ Menschen in unseren Kirchengemeinden wollen den telefonischen Kontakt halten. Sie rufen an und erkundigen sich. Gerne auch bei Ihnen – zwanglos, mal kurz, mal ausführlich. Wenn Sie angerufen werden wollen, melden Sie sich (12195).

Jeden Sonntag um 10 Uhr: Glocken rufen zum Gebet.
Ein Gebetsvorschlag wird samstags im Schwabo zu finden sein. Er liegt auch in den Kirchen aus - zusammen mit einer Lesepredigt.

Stadtkirche geöffnet
Die Stadtkirche ist von 10-18 Uhr geöffnet. Stille, Gebetsecke, Andachtsliteratur, manchmal Musik.

Balkon-Singen um Sieben
Die Evangelische Kirche in Deutschland lädt zum Balkonsingen ein – jeden Abend direkt im Anschluss an das 19 Uhr-Läuten. Gesungen wird: „Der Mond ist aufgegangen“. Calw macht mit!

Gottesdienste
An Karfreitag und Ostersonntag um 10 Uhr gibt es auf der Website der Kirchengemeinde einen ökumenischen Gottesdienst aus der Stadtkirche zum Ansehen und Mitfeiern.

Hier finden Sie stets einen aktuellen Link zu einem Sonntagsgottesdienst aus dem Kirchenbezirk sowie zu aktuellen Tagesandachten.

Am Sonntag, 29. März, um 11:00 Uhr strahlt der Fernsehsender Regio TV einen Gottesdienst mit Prälat Prof. Dr. Christian Rose aus Reutlingen aus: „Du bist nicht allein.“