"Nach oben kommen" - Konfirmation am 29. April 2018
____________________________________________________________________________
 

Wer zum Konfirmations-Gottesdienst kam sah sie sofort. Leitern aller Art: Eine Feuerwehrleiter, Leitern aus Holz und Aluminium, Haushaltsleitern, Karriereleiter, Himmelsleiter. Die Eltern der Konfirmanden hatten mit viel Engagement ihre Heumadener Kirche dekoriert. „Nach oben kommen“ war das Thema des Konfirmationsgottesdienstes. Die Idee dafür lieferte eine Geschichte der Bibel: Jakob sieht die Himmelsleiter (1. Mose 28).

In einem Interview erzählte Walter Visel, ehemaliger Geschäftsführer der Fa. Holzma aus Holzbronn, wie seine berufliche Karriere zielstrebig nach oben führte. Ein schwerer Verkehrsunfall veränderte sein Leben und veranlasste ihn, nach Gott zu fragen. In seinen Entscheidungen in verantwortlicher Position richtete er sich bewusst nach ihm aus. Pfarrer Fetzer legte die Geschichte in einem doppelten Sinne aus: Er wünschte den Konfirmanden zum einen, dass die Wünsche für ihr Leben in Erfüllung gehen und sie so nach oben kommen. Zum anderen wünschte er ihnen, dass sie in ihrem Leben auch zu Gott nach oben kommen.
Mit dem Gottesdienst verbunden war auch eine Abendmahlsfeier, zu der die Neukonfirmierten als erste kamen.

Im Gottesdienst wirkte die Band der Kirchengemeinde Heumaden mit. Die Patinnen und Paten überreichten mit viel Gefühl und Rührung ihren Patenkindern die Denksprüche. Stefan Lauxmann aus dem Kirchengemeinderat lud die Neukonfirmierten zum Jugendkreis der Jugendarbeit und zu den Angeboten des Evangelischen Stadtjugendwerks ein.