Männerforum Heumaden
__________________________________________________________________________

Das "Forum für Männer” der Ev. Kirchengemeinde Calw-Heumaden wurde 1998 durch eine Eigeninitiative von engagierten Ehrenamtlichen gegründet. Inzwischen ist das Männerforum ökumenisch ausgerichtet. Unsere Vortragsveranstaltungen - vier an der Zahl - finden in der Regel im Evangelischen Gemeindehaus in Calw-Heumaden statt und beginnen um 19 Uhr. Im Sommer laden wir Sie zu Aktivitäten im Freien ein, bei der Sie unsere Heimat näher kennen lernen können.

Die Veranstaltungen im Gemeindehaus beginnen mit einem Abendessen, für das wir einen Kostenbeitrag von 10 Euro erheben. Nach dem Referat steht der Gast für eine Diskussion bereit, bevor Sie zu Gespächen untereinander eingeladen sind.

Hier geht´s zum Jahresprogramm 2021

Kontakte:
Wolfgang Burkhardt, Tel. 12655
Christoph Perrot, Tel. 929514  
Dieter Weckmann, Tel. 40119 
Christoph Schmitt (Presse), Tel. 0162 938 34 98
 

Vortragsabend des Männerforum Heumaden mit Volker Kauder

Verfolgte Christen

Volker Kauder referierte beim Männerforum Heumaden über das Thema „Verfolgte Christen“, ein Thema das leider in der öffentlichen Wahrnehmung fast keine Rolle spielt. Im Jahr 2019 wurden weltweit mehr als 4.100 Christen getötet und Unzählige verfolgt und vertrieben.

Lesen Sie hier den Bericht des Schwarzwälder Boten über den Vortragsabend mit Volker Kauder:

 

 

Dekan Erich Hartmann mit dem geistlichen Impuls

Aufmerksame Zuhörer im Gemeindehaus Heumaden

Volker Kauder beim Vortrag

Das Männerforum Heumaden informiert:

Das Männerforum Heumaden muss den interessanten Abend mit Prof. Dr. Alfred Krabbe über die fliegende Sternwarte am 16.04.2021 absagen.

Die Fliegende Sternwarte SOFIA, das Stratosphären-Observatorium für Infrarot-Astronomie (SOFIA) ist ein deutsch-amerikanisches Projekt zur Erforschung des Weltalls. Wissenschaftlich geleitet wird die Mission von Prof. Dr. Alfred Krabbe von der Universität Stuttgart, die damit den internationalen Anspruch der Stuttgarter Luft- und Raumfahrt unterstreicht. Mit einem in eine modifizierte Boeing 747 SP integrierten 2,7-Meter-Teleskop werden astronomische Beobachtungen im Infrarot- und Submillimeter- Wellenlängenbereich weitgehend oberhalb der störenden irdischen Lufthülle durchgeführt. Das Ferninfrarot-Spektrometer FIFI-LS der Universität Stuttgart ermöglicht es der Wissenschaft, Sterne und Sonnensysteme bei ihrer Entstehung zu beobachten. Das einer Weltraummission gleichende Projekt hat bereits zahlreiche wissenschaftliche Erfolge vorzuweisen.

 

Der Programm-Flyer für das Jahresprogramm liegt in den Kirchen aus oder kann über die Homepage der evangelischen Versöhnungskirchengemeinde eingesehen werden.