Corona extra: Trotz allem - wir halten Kontakt!

Die Maßnahmen zum Schutz vor dem neuartigen Corona-Virus schränken unser kirchliches Leben sehr stark ein.
Trotz alledem! Auch wenn wir nicht zu Gottesdiensten oder in Gruppen und Kreisen zusammenkommen, bleiben wir doch miteinander verbunden als Familie Gottes.

Die kirchlichen Gemeindehäuser und die Gemeindebüros sind geschlossen zu halten. Alle Gottesdienste – seien es Sonntagsgottesdienste, Konfirmationen, Tauffeiern, kirchliche Trauungen, Andachten oder andere Zusammenkünfte können bis auf weiteres nicht stattfinden. Das gilt auch für Gottesdienste oder Kurzandachten im Freien.

Leider sind davon auch alle Gottesdienste und Andachten in der Karwoche und an Ostern betroffen. Das schmerzt Christen besonders! Denn unser geistliches Leben speist sich wesentlich aus dieser Zeit des Kirchenjahres.

Trotz alledem - halten Sie Kontakt zueinander!

Auch wenn wir nicht zu Gottesdiensten oder in Gruppen und Kreisen zusammenkommen, bleiben wir doch miteinander verbunden als Familie Gottes. Halten Sie Kontakt untereinander. Telefonieren Sie. Schreiben Sie. Mailen Sie. Erkundigen Sie sich: „Wie geht es Dir? Wie kann ich Dir helfen? Kannst Du mir helfen?“

Die Pfarrerinnen und Pfarrer stehen gerade in diesen Zeiten für Gespräche und Seelsorge bereit. Rufen Sie an! Auf Wunsch werden auch Besuche gemacht. Auch wenn keine Gottesdienste, Gruppen und Kreise stattfinden, sind die Pfarrerinnen und Pfarrer im Dienst und erreichbar.

Wir haben zusammen mit anderen Kirchengemeinden ein Netzwerk der Hilfe geknüpft. Wir bringen Hilfesuchende und Hilfsbereite zusammen. Nehmen Sie Kontakt auf über die Pfarrämter und Gemeindebüros!

Trotzalledem - halten Sie Kontakt mit Gott!

Die Evangelischen Kirchen in Calw Heumaden, Wimberg, Hirsau und die Stadtkirche, sowie die Katholische Kirche St. Joseph werden täglich von 10-18 Uhr geöffnet sein. Sie finden Gebetsecken, Kerzentische, Andachtsliteratur und Anleitungen zur inneren Einkehr. Manchmal auch Musik.

Werktags von 16-18 Uhr werden in allen Kirchen Seelsorgerinnen und Seelsorger oder andere Ansprechpersonen präsent sein. Sonntags um 10 Uhr werden alle Kirchenglocken für 10 Minuten läuten. Sie rufen nun nicht zum Gottesdienst in die Kirchen, sondern laden ein zum Hausgebet allein oder im kleinen Kreis der Familie. Dafür finden Sie am Vortag im Schwabo und ausgedruckt in den Kirchen einen Gebetsvorschlag.

An Karfreitag und Ostersonntag um 10 Uhr finden Sie über die Internetseiten der Evangelischen und Katholischen Kirchengemeinden jeweils einen ökumenischen Gottesdienst, vorbereitet von Pfarrerinnen und Pfarrern aus Calw, Hirsau, Heumaden und Wimberg. Herzliche Einladung zum Mitfeiern!

Über die Internetpräsenz Ihrer Kirchengemeinde finden Sie unterschiedliche digitale Angebote für die geistliche Einkehr und die spirituelle Stärkung.

Beten sie füreinander und bleiben Sie bewahrt!