Der englische Patient

Verfilmung eines Romans von Michael Ondaatje. - Nordafrika im Jahre 1937. In einem Wüstencamp lernt der ungarische Graf Laszlo Almásy Katharine, die Frau des englischen Fotografen Clifton kennen. Zwei Jahre später - inzwischen ist der Zweite Weltkrieg ausgebrochen - begegnen sich Almásy und Katharine in Kairo wieder. Zwischen den beiden entbrennt eine leidenschaftliche Liebe, die durch Katharines Tod jäh beendet wird. Kurz vor Kriegsende lassen abziehende Truppen die Krankenschwester Hanna mit ihrem schwerverletzten Patienten in einem toskanischen Kloster zurück. Der Kranke, durch Brandwunden entstellt, ist kein anderer als Graf Almásy. Während Hanna ihren hilflosen Patienten hingebungsvoll pflegt, dringen Erinnerungsfetzen in das Bewusstsein des dahin siechenden Almásys ein: die folgenschweren Afrika-Erlebnisse und seine Liebe zu Katharine werden wieder lebendig.

Hannah Arendt

Autor: Margarethe von Trotta / Deutschland / Frankreich / Israel 2012 Medienart: Spielfilme Produktionsjahr: 2012 Technische Daten: 113 Min., f., Spielfilm, FSK: 6 Geeignet ab: 16 FSK: FSK 6 Beschreibung: Die Philosophin Hannah Arendt reist 1961 nach Jerusalem, um für die Zeitung The New Yorker über den Prozess gegen den NS-Verbrecher und SS-Obersturmbandführer Adolf Eichmann zu berichten. Ernüchtert erlebt sie im Gerichtssaal einen Angeklagten, dessen gefügiges, bürokratisches Auftreten sie nicht mit seinen abscheulichen Taten in Einklang bringen kann. Ihre Artikelserie, in der sie diesen Widerspruch thematisiert, schockiert die Welt. Zahlreiche Medien entfachen Hetzkampagnen gegen sie, Arendt erhält Drohbriefe, ihre akademische Karriere ist gefährdet. Doch die Studierenden verfolgen gebannt die scharfen Analysen einer selbstbewussten Frau, die kompromisslos für die Freiheit des Denkens eintritt. Das Medium ist auch als Download verfügbar.

Ich bin dann mal weg

Autor: Julia von Heinz, Deutschland 2015 Medienart: Spielfilme Produktionsjahr: 2015 Technische Daten: 89 Min., f., Spielfilm Geeignet ab: 14 FSK: FSK 0 Beschreibung: Der deutsche Entertainer Hape steht beruflich zwar auf der Höhe seines Erfolges, doch der dauernde Stress laugt ihn zusehends aus. Als dann auch noch gesundheitliche Probleme dazu kommen, beschließt er, ein halbes Jahr Auszeit zu nehmen und den alten Jakobsweg nach Santiago de Compostela in Spanien zu wandern. Anfangs noch skeptisch, was er von der Aktion eigentlich für sich erwartet, lernt er auf der Reise die unterschiedlichsten Menschen kennen. Aber vor allem auch sich selber kommt der Künstler immer näher. Hape Kerkelings Reisebericht, in dem er auf liebenswerte, humorvolle und menschliche Weise von seiner Wanderung erzählt, wurde nicht nur zum literarischen Überraschungserfolg, sondern sorgte auch für einen Boom auf dem historischen Pilgerweg. Die Geschichte mit dem wie immer grandiosen Devid Striesow in der Hauptrolle trifft genau den Ton der Vorlage und regt den Zuschauer damit sowohl zum Nachdenken, aber vor allem auch zum Schmunzeln an.